Neuigkeiten-Archiv

Augsburgs Wasserwirtschaft auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe

Augsburgs historische Wasserwirtschaft hat einen Riesenschritt auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe getan. Die Kultusministerkonferenz hat jetzt die künftigen Nominierungen zum Welterbe in Deutschland ausgewählt. Unter den nominierten Bewerbern ist auch "Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg". Verfasst und betreut…

Weiterlesen …

Lesung: Wörter sind wie Töne von Veronika Raila | Samstag, 10. Mai 2014 - 19.30 Uhr im Sensemble Theater |

Wörter sind wie Töne.
Sie erzeugen einen Klang,
eine Bedeutung, eine Stimmung.
Texte sind wie Melodien,
sie erzeugen eine Geschichte im Kopf.…

Weiterlesen …

context verlag Augsburg gestaltet Ausstellung im Infozentrum beim Wasserwerk am Roten Tor

Augsburg will mit seiner historischen Wasserwirtschaft UNESCO-Welterbe werden. Die Interessenbekundung betreut der context verlag Augsburg, der jetzt für das neue Infozentrum beim Wasserwerk am Roten Tor eine Ausstellung mit dem Titel "Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg" konzipierte und gestaltete. Die Ausstellung beleuchtet…

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Gedenktafeln erzählen Augsburger Geschichte

Augsburgs Gedenktafeln und Gedenkinschriften bezeugen seit der Zeit der Römer die Geschichte dieser großen deutschen Stadt. Oft sieht man…

Weiterlesen …

Immaterielles Kulturerbe: context verlag Augsburg 
konzipiert Bewerbungen von Alpwirtschaft und Stiftungskultur

Im Sommer 2013 trat der Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur UNESCO-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes in Kraft. Damit können sich erstmals…

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Siebenbrunn. Augsburgs wasserreicher Stadtteil


Trinkwasser prägt die Geschichte der 1910 eingemeindeten, einst bayerischen Meringer Au. Seit dem Jahr 1910 ist Siebenbrunn ein Stadtteil von Augsburg. Bis damals hieß dieser Ort Meringerau, seit 1818 war er eine Landgemeinde. Zuvor hatten die Wälder und Wiesen…

Weiterlesen

Neuerscheinung: Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg

Wird Augsburgs historische Wasserwirtschaft in die Liste des UNESCO–Welterbes aufgenommen? Im Jahr 2012 hat die Stadt ihre Interessenbekundung mit dem Titel „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg“ eingereicht. Im Rahmen des Interessenbekundungs-prozesses wurden 2013 eine Beschreibung der Denkmäler der historischen Wasserwirtschaft sowie eine Vergleichsanalyse, welche die Bedeutung der historischen Augsburger Wasserwirtschaft im geo-kulturellen Kontext aufzeigen sollte, erarbeitet. Eines der Ergebnisse dieser Vergleichsanalyse:

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Vronis Wandlung

Fesselnd und eine Steigerung ist das zweite Werk der nun 21-jährigen Veronika Raila, einer nicht-sprechenden Autistin mit schwerer Körperbehinderung.

Weiterlesen …

Friedhofsführung zu den Grabstätten der Familien Diesel und Heinrich von Buz im Prot. Friedhof anlässlich des 100. Todestages des Erfinders Rudolf Diesel

Am 29. September 1913 ertrank der bekannte deutsche Erfinder Rudolf Diesel im Ärmelkanal während einer Schiffsüberfahrt. Weitgehend vergessen ist, dass sich im Prot. Friedhof zwei Grabstätten mit nahen Augsburger Angehörigen von R. Diesel befinden.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Augsburger Land

Der Landkreis Augsburg ist der drittgrößte bayerische Landkreis: Als Tourismusziel wird diese Region das „Augsburger Land“ genannt…

Weiterlesen …

Neuerscheinung: 25 Jahre Stadt Neusäß. 1988–2013

Warum ist der 10. Juni 1988 ein wichtiges Datum für Neusäß? Seit wann fällt der Name Neusäß bei den Staumeldungen im Radio? Welche Baumaßnahmen haben die Stadt in den vergangenen Jahren beschäftigt?

Weiterlesen …

Pariser Historiker rezensierte ein Buch des context verlags Augsburg auf Francia-Online

 „Die Bank der Fugger. Ein glanzvolles Kapitel europäischer Wirtschaftsgeschichte“ heißt die Monografie zur Geschichte der Bank der Fugger, die Ende 2011 von der Fürst Fugger Privatbank in Augsburg herausgegeben wurde. Jetzt wurde das im context verlag Augsburg erschienene Buch auf der renommierten Publikationsplattform für Geisteswissenschaften „perspectivia.net“ in der Reihe Francia-Online, einer Publikation des Deutschen Historischen Instituts in Paris, wohlwollend besprochen.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Die Fugger in Augsburg

Zu 27 Orten in der Fuggerstadt Augsburg führt der neue Kulturreiseführer „Die Fugger in Augsburg. Kaufherrn, Montanunternehmer, Bankiers und Stifter“...

Weiterlesen …

Zweite Auflage für Augsburgs historische Wasserwirtschaft

Anfang 2013 ist bereits die zweite, aktualisierte Auflage des Bildbands „Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg“ erschienen. Das Buch mit dem Untertitel...

Weiterlesen …

Büchersafari durch Augsburg

Die Büchersafari des Literatur-Teams Augsburg führt in diesem Jahr auf den Spuren des "Griaßdi" durch die Augsburger Innenstadt. Den Flyer…

Weiterlesen …

„Bayern im Buch“ empfiehlt erneut drei Bücher aus dem context verlag Augsburg

Erneut hat die vom Sankt Michaelsbund, Landesverband Bayern e.V., und der Bayerischen Staatsbibliothek herausgegebene Zeitschrift „Bayern im Buch“ Titel aus dem Augsburger context verlag empfohlen...

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Würzburg"

Der Main, der Wein und die ebenso machtbewussten wie kunstsinnigen Fürstbischöfe haben Würzburg geprägt. Auf der Alten Mainbrücke mit ihren barocken Brückenheiligen muss jeder Besucher der fränkischen Stadt gestanden haben. Die Festung Marienberg in den Weinbergen über dem Fluss beherrscht...

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Rudolf Diesel"

In der Nacht vom 29. auf den 30. September 1913 fand Rudolf Diesel unter bis heute nicht geklärten Umständen im Ärmelkanal den Tod. Aus dem genialen Ingenieur und Multimillionär war ein gescheiterter Mittelloser geworden.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Die fränkische Handwerkerkrippe"

Jahr für Jahr begeistert die fränkische Handwerkerkrippe in der Kirche des Bezirksklinikums Ansbach während der Advents- und Weihnachtszeit ihre Besucher. 

Auf rund 50 Quadratmetern gibt es Szenen der biblischen Weihnachtsgeschichte zu entdecken – zwischen fränkischen Miniaturbauernhäusern, handgeschnitzten und fränkisch gekleideten Handwerkerfiguren...

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Bad Hindelang"

Bad Hindelang ist der südöstliche Winkel des Oberallgäus. Hier liegen die sechs Urlaubsdörfer Bad Hindelang und Bad Oberdorf, Hinterstein und Vorderhindelang, Oberjoch und Unterjoch. Sie sind umgeben vom Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, dem artenreichsten Gebirge Deutschlands. Ein „Edelstein der Alpen“

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Ulm und Neu-Ulm"

Das Ulmer Münster – die größte deutsche evangelische Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Welt – zählt zu den bekanntesten Reisezielen Deutschlands. An die Blüte der schwäbischen Reichsstadt Ulm erinnern das Rathaus, die Kunst der „Ulmer Schule“ im Münster und im Ulmer Museum, viele romantische Fachwerkhäuser sowie das idyllische Fischerviertel. Die von der Gotik und vom sprichwörtlichen „Ulmer Geld“ geprägte

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Griaßdi trifft den Stoinernen Ma"

„Griaßdi trifft den Stoinernen Ma“ ist eine heimatkundliche Reise durch Augsburg für Kinder und zugleich ein ungewöhnlicher und informationsreicher Führer zu allerlei bedeutenden Denkmälern der bayerisch-schwäbischen Metropole.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg" wird im Goldenen Saal vorgestellt

Am Abend des 23. Juli wurde im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses das Begleitbuch zur Interessenbekundung der Stadt Augsburg als UNESCO-Welterbe "Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg" vorgestellt. Den Festvortrag hielt Prof. Karl Ganser.

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "… und es beginnt ein neues Leben" von Petronilla Raila

Eine empirische Untersuchung zur Veränderung der innerweltlichen Situation von Familien durch die Geburt eines behinderten Kindes

Weiterlesen …

Neuerscheinung: "Die Fugger um Augsburg, München und Ulm. Adel, Schlösser und Kirchen" von Martin Kluger

Mit Jakob Fugger „dem Reichen“ fing alles an: Von Kaiser Maximilian I. erwarb er im Jahr 1507 die Herrschaft Kirchberg-Weißenhorn. Danach kauften die Fugger mehr als 100 Jahre lang, was an Herrschaften, Grundbesitz und Rechten zu haben war. In über 200 Städten und Dörfern Oberdeutschlands hatten sie im 17. Jahrhundert das Sagen. Um Augsburg und Ulm, in München, Oberbayern und Mittelfranken, im Unterallgäu und auf der Schwäbischen Alb findet man ihre Spuren: Schlösser, Fuggerhäuser und Kirchen, aber auch Burgruinen, Schlossparks, Museen sowie Kunstwerke teils von europäischem Rang. Auf den Schlössern in Oberkirchberg, Babenhausen, Kirchheim und Wellenburg leben bis heute Nachkommen der reichen Fugger.

Weiterlesen …

Pünktlich zur Eröffnung von "Kongress am Park": Augsburgs grüne Insel

Stadthistoriker Franz Häußler hat pünktlich zur Wiedereröffnung der sanierten Kongresshalle als „Kongress am Park Augsburg“ am 3. Mai 2012 die Geschichte und Geschichten des Stadtgartens und des Wittelsbacherparks – vom Ludwigsbau bis zu „Kongress am Park“ – dokumentiert. 129 Fotografien, historische Pläne und weitere Abbildungen illustrieren den 120 Seiten starken Band.

Weiterlesen …

Augsburg-Stadtführer überarbeitet, aktualisiert und erweitert

Im Sommer 2003 wurde der erste Augsburg-Stadtführer der Regio Augsburg Tourismus GmbH herausgegeben. Jetzt erscheint die mittlerweile sechste Ausgabe von „AUGSBURG. Der Stadtführer durch 2000 Jahre Geschichte“. Mit einem neuen Kapitel zu „Industrie und Wasserkraft“ schlägt sich in der neuen Konzeption auch Augsburgs Bewerbung mit den Denkmälern seiner Wasserwirtschaft als UNESCO-Welterbe nieder. Den renovierten Kirchen – von St. Anna bis St. Ulrich – sowie dem Dom widmet die jüngste Ausgabe mehr Raum. Der Umfang des aktuellen Augsburg-Verführers wurde deshalb auf nunmehr 216 Seiten erweitert.


Weiterlesen …

St. Stephan Hainhofen

Auf 38 Seiten stellt dieser handliche Führer kurz und kompakt die Geschichte und die Kunstschätze in der Kirche St. Stephan mit dem dortigen gotischen Freskenzyklus vor. Der Kunstführer leitet auch in die Antoniuskapelle in Hainhofen sowie die Kapelle St. Nikolaus von Tolentino in Schlipsheim. Ein Kapitel widmet sich dabei den Orts- und Patronatsherrn.

Weiterlesen …

Die Wertach

150 Kilometer lang fließt die Wertach zwischen ihrem Quellgebiet in den Allgäuer Alpen und ihrer Mündung in den Lech bei Augsburg. Die Römer nannten den Fluss nach seinem keltischen Namen „Virdo“–„schnell“ oder „kräftig“. Die Hochwasser des Flusses waren gefürchtet. Um Abhilfe zu schaffen, wurde die mäandrierende Wertach Ende des 19. Jahrhunderts begradigt: Als Folge tiefte...

Weiterlesen …

„Bayern im Buch“ empfiehlt vier Bücher aus dem Augsburger context verlag

Gleich vier im Augsburger context verlag erschienene Bücher hat „Bayern im Buch. Literatur aus Altbayern, Schwaben und Franken“ in der Ausgabe 2011/2 positiv besprochen. Die vom St. Michaelsbund Landesverband Bayern e.V. in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek herausgegebene Fachzeitschrift empfahl damit in der Rubrik „Sachbuch/Schwaben“ in nur zwei Jahren 13 (!) Neuerscheinungen des Verlags.

Weiterlesen …

Geschichten aus dem alten Oberhausen

Zum 100. Jubiläum der Eingemeindung Oberhausens nach Augsburg erscheint im context verlag Augsburg „Geschichten aus dem alten Oberhausen“ von Dr. Marianne Schuber. Die Oberhauserin mit Leib und Seele erforscht seit Jahrzehnten die Geschichte der ehemaligen Marktgemeinde, die seit dem 1. Januar 1911 ein Stadtteil von Augsburg ist, und betreibt außerdem das Oberhauser „Museum-Stüble“, ...

Weiterlesen …

UNESCO-Weltkulturerbe REGENSBURG

Regensburg, das „mittelalterliche Wunder Deutschlands“ und die „nördlichste Stadt Italiens“, ist seit dem Jahr 2006 UNESCO-Welterbe. Die Lage an der Donau und das römische Erbe, die romanischen Kirchen, die Steinerne Brücke, Patrizierburgen und Geschlechtertürme, der gotische Dom und das Alte Rathaus erzählen von seiner Blütezeit.

Weiterlesen …

Nürnberg

Als Ende des 15. Jahrhunderts Amerika entdeckt wurde, war Nürnberg gerade die wichtigste Stadt Deutschlands. Den Ideenreichtum und die Kunstfertigkeit der Nürnberger kannte ganz Europa, der Reichtum ihrer Kaufherren und der „Nürnberger Witz“ waren legendär. Albrecht Dürer war der Malerfürst der Renaissance, Adam Kraft und Veit Stoß wurden durch ihre Werke unsterblich.

Weiterlesen …

Die Römer in Bayern. Spurensuche zwischen Alpen und Limes

Bis heute ist der Süden Bayerns maßgeblich von den Römern geprägt. Kempten, Augsburg und Regensburg sind römische Stadtgründungen mit sehenswerten Ausgrabungen und Fundstücken. Am Rand der Alpen, an der Donau, im Ries und im Altmühltal stößt man auf Bayerns römische Vergangenheit. 

Weiterlesen …

Handwerk in Augsburg

Der bundesweit einzigartige Augsburger Handwerkerweg leitet zu über 30 Betrieben in der Altstadt und informiert so zu den unterschiedlichsten Berufen – Gold- und Silberschmied, Optiker, Uhrmacher, Geigenbauer, Kürschner, Gerber, Schneider, Metallbauer, Schuhmacher, Bäcker, Konditor, Friseur, Wachsbildner, Töpfer und einige mehr ... 

Weiterlesen …

Erneut drei Neuerscheinungen des context verlags von bibliothekarischer Fachzeitschrift besprochen

Gleich drei im Augsburger context verlag erschienene Bücher hat die bibliothekarische Fachzeitschrift "Bayern im Buch. Literatur aus Altbayern, Schwaben und Franken" in ihrer Ausgabe 2011/1 empfehlen.

Weiterlesen …

Bücher des context verlages von Münchner Experten mit Abstand am häufigsten empfohlen

Die bibliothekarische Fachzeitschrift „Bayern im Buch“ hat in ihrer Ausgabe 2010/2 erneut zwei Neuerscheinungen aus dem Augsburger context verlag positiv bewertet.

Weiterlesen …

Vronis Wunder

Veronika Raila hat das Finale der bayernweiten on3-Lesereihe gewonnen. Mehr zu „Vronis Wunder"?

Weiterlesen …

Bibliothekarische Fachzeitschrift „Bayern im Buch“ empfiehlt Bücher des Augsburger context verlags

Von „rundum gelungen“ bis hin zu zweimal „sehr empfehlenswert“ reichen die Urteile, zu denen die Rezensionen von Büchern aus dem Augsburger context verlag in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Bayern im Buch“ reichen.

Weiterlesen …