Ulm und Neu-Ulm

Der Stadtführer durch die Donau-Doppelstadt

Das Ulmer Münster – die größte deutsche evangelische Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Welt – zählt zu den bekanntesten Reisezielen Deutschlands. An die Blüte der schwäbischen Reichsstadt Ulm erinnern das Rathaus, die Kunst der „Ulmer Schule“ im Münster und im Ulmer Museum, viele romantische Fachwerkhäuser sowie das idyllische Fischerviertel.

 

Die von der Gotik und vom sprichwörtlichen „Ulmer Geld“ geprägte baden-württembergische Donaustadt überzeugt aber auch mit den avantgardistischen Bauwerken renommierter Stararchitekten, die der „Neuen Mitte“ ihr heutiges Gesicht geben. Ulm ist außerdem voller Geschichte und Geschichten – vom Ulmer Spatz und vom „Schneider von Ulm“, von Ulmer Schachteln, Albert Einstein und den Geschwistern Hans und Sophie Scholl.

 

Die Donau trennt das alte Ulm von seiner jungen bayerischen Nachbarstadt Neu-Ulm. Die Donaustädte an der Grenze zwischen Württemberg und Bayern verbindet ihre gemeinsame militärische Vergangenheit, bezeugt von den Anlagen der Bundesfestung Ulm.

 
Titel:
Ulm und Neu-Ulm. Der Stadtführer durch die Donau-Doppelstadt
Autor/-in:
Martin Kluger
Format:
210 x 118 mm, 216 Seiten, 249 Fotos und 7 Karten
ISBN:
978-3-939645-53-5
Preis:
12,80 Euro
Erscheinungsjahr:
2012
 

Zurück